Zwischenzeitlich begann auch in Lindenau der Wettkampf für 10 weitere Sportler bei heimischen Bedingungen: auf einer Tennenbahn. Justin und Kimi erzielten neue Bestweiten im Speerwurf und belegten beide Platz 1. Elisabeth stellte sich dem Wurf – Dreikampf und belegte Platz 3. Angelina und Lia sammelten Erfahrung im Sprint – Zweikampf und stiegen am Ende beide auf das Treppchen.  Mutig war auch unsere Annabell. Diese lief in einem 800 m Männerlauf mit und zeigte sich unerschrocken und kämpferisch.

Virginia startete heute in Sprungdisziplinen und konnte viele Erfahrungen sammeln und sich über Platz 2 und 3 freuen.

Den krönenden Abschluss lieferte die Schwedenstaffel in Lindenau mit Annabell, Elisabeth, Kimi und Justin. Bei einem spannenden Lauf mit einer Lindenauer Erwachsenenstaffel gewannen unsere Kids mit 2:28 min.. Der 1.Preis wurde gekrönt mit einem Kasten Bier, welchen wir erst einmal in unserem Vereinsraum sicherstellten und bei passender Gelegenheit genießen werden. Der Inhalt für die Kids wird natürlich angepasst.

Eine sehr schöne Idee des Herbstsportfestes ist der Partnerwettkampf der U12. Stellvertretend für die Trainingsgruppe Scheibner gingen Naja und Ronja an den Start. Die Disziplinen Weitsprung mit 10m Anlauf, 2 Kg Medizinballstoßen, 40m Sprint und abschließend eine 2x400m Staffel werden als Team abgelegt. Die Ergebnisse jeder Disziplin werden in eine Reihenfolge gebracht, wobei natürlich nur der beste Wert des Athleten zählt. Für die  jeweilige Platzierung gibt es Punkte. Am Ende werden alle erkämpften Punkte der Partner zusammengerechnet.

Beide Mädels brachten uns sehr viel Freude. Nicht nur wegen ihrer Leistungen, sondern vor allem wegen ihres gutgelaunten Auftretens und ihrer ständigen Tanzeinlagen.  Diese Freude, die damit verbundenen guten sportlichen Leistungen und die sehr mutig und beherzt gelaufene 2x400m Staffel, lauthals aber liebevoll kommandiert von unserem Klaus, brachte den Beiden Platz 1. Bei der Siegerehrung ließen es sich die Schkeuditzerinnen nicht nehmen, einen „Zahnseidentanz“ aufs Podest zu legen.

Sowohl für die Älteren als auch für die jüngeren Leichtathleten ist die Teilnahme am Lindenauer Herbstsportfest stets eine willkommene Abwechslung und eine gute Erinnerung daran, dass Sport Spaß macht. Einen sehr emotionalen Moment gab es, selbst für Außenstehende, ganz am Anfang der Veranstaltung, als der 800m Erinnerungslauf für  Frank Ulrich, der bei einem Training im Jahr 2004 ums Leben kam, startete und Musik die Läufer, egal ob jung oder alt, auf ihren 2 Runden begleitete

Anja Scheibner