Nachdem Kinder, Jugendliche und auch Sportler der im letzten Jahr gegründeten Ü20 Erwachsenengruppe im Jahr 2018 erfolgreich in Leipzig das deutsche Sportabzeichen abgelegt hatten, entstand die Idee, diese Veranstaltung erneut nach Schkeuditz zu holen. Auf dem Sportplatz Schkeuditz konnte man im Jahr 2017 das letzte Mal, ausgerichtet durch die TSG Schkeuditz e.V., versuchen, die Prüfung in Bronze, Silber oder Gold zu bestehen.
Was liegt näher, als dass der junge LAC Schkeuditz e.V. diese Aufgabe nun übernimmt. Denn der größte Teil der Prüfungen, die in den 4 Kategorien Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit abgelegt werden müssen, sind typische Leichtathletikdisziplinen wie zum Beispiel Weitsprung, Sprint, Wurf, Kugelstoßen, oder 800m. Alternativ gibt es jedoch auch Möglichkeiten, einzelne Kategorien mit Schwimmen, Radfahren oder auch Seilsprung zu bestehen.
Für die Abnahme dieses Abzeichens, das vom Deutschen Olympischen Sportbund verliehen wird, drückten am vergangenen Dienstag 16 Freiwillige für knapp 3 Stunden die Schulbank in den Rathauskolonnaden. Mit einer Abschlussprüfung, die alle LAC Mitglieder bestanden, haben sie nun die offizielle Genehmigung, die Sportabzeichenprüfung abzunehmen.
Nun steht der ersten Veranstaltung am 24.08.2019 auf dem Schkeuditzer Sportplatz nichts mehr im Wege. An diesem Tag kann jeder Schkeuditzer und jede Schkeuditzerin und über die Stadtgrenze hinaus versuchen, das Sportabzeichen mit Ordenscharakter zu bestehen.
Wir danken an dieser Stelle dem Kreissportbund Nordsachsen, genauer Frau Manthey, die sich für uns auf den Weg nach Schkeuditz gemacht hat, um uns auf die Prüfung vorzubereiten.

 

Anja Scheibner