1980- im Jahr des ersten Leichtathletikvergleichs zwischen den Oslavanern und den Schkeuditzern gab es noch eine zweite Premiere.

Am ersten Oktobersamstag im Oktober 1980 fand der erste Crosslauf mit Beteiligung vieler südmährischer Vereine in Oslavany statt. Dieser Crosslauf fand großen Anklang und viele Wiederholungen. Da in all den Jahren keiner ausfiel, war es nunmehr der 40.-te.

Über 200 Teilnehmer aus zahlreichen Vereinen in und um Brno waren für den Oslavany- Cross gemeldet und gingen am 05.10.2019 bei strömenden Regen an den Start. Unter allen Läufern waren auch 7 Athleten des LAC Schkeuditz. Eine kleine, aber feine Abordnung!

Trotz starker Konkurrenz ging ein Sieg nach Schkeuditz! Sydney setzte sich in ihrem Lauf gleich zu Beginn an die Spitze des Feldes und blieb dort bis zum Schluss. Sie gewann souverän den Wettbewerb in ihrer Altersklasse.

Fiona wäre es in ihrer Alterskategorie vielleicht auch gelungen, verlief sich aber am Stadioneingang. Auf der Zielgeraden musste sie dann zeigen, dass sie auch eine gute Sprinterin ist und erkämpfte sich final noch einen zweiten Platz.

Auch Caro, Netty, Louis, Joshua und Tim absolvierten ihre Läufe ordentlich. Alle 5 erreichten ebenso abgekämpft, nass und schmutzig, stolz über die erbrachte Leistung, die Ziellinie.

Für sie gab es leider keinen Platz auf dem Podest. Da war halt die Konkurrenz zu stark!

Um 11.00 Uhr kam nach den Kinder- und Jugendläufen dann vom Radio Kiss-Moderator der Aufruf zum: „Běh na zdraví“ (Lauf für die Gesundheit). Eine Tradition, die in Tschechien auf eine Initiative von Emil Zatopek zurückzuführen ist und einfach auch in Oslavany Tradition gefunden hat.

So mussten neben unseren 7 Athleten die Schkeuditzer Trainer Betreuer aus der Ü 20 Erwachsenengruppe noch einmal mit ran. Die Strecke führte zur Oslava, zum 2019 eröffneten Biotop-Schwimmbad und durch den Schlossgarten wieder zurück zum Stadion.

Für die Erwachsenen war die Streckenlänge schon eine Herausforderung! Aber auch hier überquerten alle die Ziellinie. An Hand der ausgegebenen, in der Oslavaner Oberschule von den Schülern gefertigten Medaillen, konnten nach dem Lauf 75 Teilnehmer ermittelt werden, so dass unsere Freunde vom TJ Oslavany am Ende auch deshalb mit dem Verlauf der Veranstaltung trotz schlechten Wetters sehr zufrieden waren.

Nach einem kulturellen Nachmittag im Schloss und schönen Stunden in gemeinsamer Runde ging es Sonntagmorgen wieder nach Hause!

Es war wieder schön bei unseren Freunden in der Partnerstadt!

 

Thomas Lindner