Da die beiden geplanten Arbeitseinsätze der Mitglieder und Eltern unserer LAC Kinder Mitte April auf Grund der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus abgesagt werden musste, alle Einsatzkräfte der Stadtverwaltung ausschließlich mit der Rasenpflege beschäftigt waren, der in Folge für 6 Wochen gesperrt wurde, musste dringend etwas an den Leichtathletikanlagen getan werden.


Die Markierungen an der Innenbegrenzung für die Starts im Stadionrund, die Staffelwechselräume und die Hürdenstellungen der Altersklassen waren durch die Rasenmahd und nach Verschleiß-wechsel nicht mehr erkennbar oder gänzlich nicht mehr vorhanden. Alle Markierungen mussten teilweise mit Neuvermessungen erneuert werden.
Das Unkraut wucherte auf Bahn, in den Sektoren und in den Weitsprunggruben.
Mit 3 Vormittagseinsätzen konnten Arnd B, Frank P. und Thomas L. das Notwendigste erledigen, so dass unsere Leichtathleten an den Nachmittagen wieder ihre Trainingsstätte nutzen konnten. Ein erster Schritt, jetzt sollte ein Arbeitseinsatz mit den Mitgliedern und Eltern folgen.
Vielleicht können wir ja im September unser Herbstsportfest durchführen!
Neben den Arbeiten an den Anlagen werden wir den Fassadenanstrich am Eingang des Sportlerheims vornehmen. Hier wollen wir die verbliebene Lücke zu den anderen, bereits durch den SC Eintracht bearbeiteten, Flächen schließen.

Der Vorstand