So lautete das alljährliche Motto der Schkeuditzer Leichtathleten und Athletinnen im Herbst. Denn dann wechseln die alten Jahrgänge in ihre neuen Trainingsgruppen. Die U10 Kinder um Daniel und Felix gestalteten ihr letztes Training mit viel Spiel und Spaß und einem kleinen Abschiedsgeschenk. Für Felix war dieser Abschied recht emotional, da er hier seine erste eigene Trainingsgruppe verabschieden musste.

Doch die 14 Kinder brauchen sich keine Sorgen machen, denn mit viel Kreativität und Ruhe hat Felix die jungen Sportler und Sportlerinnen im Bereich der Koordination und Vielfältigkeit bestens auf die U12 vorbereitet. Dort werden sie unter anderem von Anja und Claudia in Empfang genommen. Claudia stößt als Trainerin neu dazu und wird zusammen mit Anja die Kinder weiter an die Disziplinen heranführen und mit dafür sorgen, dass auch die spielerische Leichtathletik nicht zu kurz kommt.

14 Kinder kommen, 14 Kinder gehen. Nicht nur für Felix, auch für Anja war es ein emotionaler Abschied, als der alte Jahrgang seine Abschlussfahrt nach Leipzig machte. Mit Zug und Strassenbahn ging es wie bereits im letzten Jahr ins UnikatumKindermuseum, wo die Kinder eine kleine Führung durch die Ausstellung Nimmersatt bekamen, die sich wunderbar in das Zuckerprojekt vom vergangenen Sommer einfügte.

Beim gemeinsamen Abendbrot beim Italiener überraschten die Kinder die Trainerin mit einem Wellness Gutschein und brachten vor allem Stimmung in den Laden. Der Eigentümer nahm es mit freudiger Fassung. Auch für Annika, die momentan in einem Tierschutzprojekt in Griechenland erste Auslandserfahrung sammelt, gab es Geschenke. Wieder zurück am Schkeuditzer Bahnhof ein letztes Adieu. Denn aufgrund der unterschiedlichen Hallenzeiten wird es ein sportliches Wiedersehen tatsächlich erst im Frühjahr auf dem Sportplatz geben. Nun also ab in die U14. Dort werden die jungen Sportler und Sportlerinnen wunderbar aufgehoben sein und trainiert werden unter anderem von Anja, André, Elke, Ben und Eli.

Bei den “Großen” der U14/16/18 erfreut sich das engagierte und abwechslungsreiche Training solch großer Beliebtheit, dass die Trainingsgruppe nun auf über 60 angewachsen ist. Eine Anzahl, die sicherlich weitere motivierte Trainer und Trainerin vertragen kann, für die die Leichtathletik kein Fremdwort ist.

Bevor es für die LAC Athleten und Athletinnen in die Herbstferien ging, haben alle Trainingsgruppen beginnend mit der U8 und endet in der Ü20 noch das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. Und so konnten noch über 50 Anträge mit bestandenen Prüfungen von Bronze bis Gold eingereicht werden.

Nach den Herbstferien geht es dann in den neuen Gruppen in den Schkeuditzer Sporthallen weiter, sofern uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung macht. Hoffen wir das Beste.

Anja Scheibner