Unter diesem Motto stand der letzte Ferienfreitag. Nachdem der LAC auch in der 2. Woche die Eisfläche auf dem Augustusplatz unsicher gemacht hatte, kam am Freitag auf Einladung der LAC-U12 eine Auswahl der E- und F-Jugend des Eintracht Schkeuditz zu Besuch. Nach einer spielerischen Erwärmung á la Leichtathletik und dem ersten Kräftemessen der beiden Vereine bei einer kleinen Sprintchallenge, flüchteten alle Fußballunwilligen mit Annika in die kleine Halle, um dort bei Spiel und Sport Barren, Reck und Schwebebalken ausgiebig zu beturnen.

Ein ganz schönes Gewusel war das, denn, ebenfalls auf Einladung des LAC, waren alle Geschwisterkinder eingeladen, an diesem Tag mitzumachen. Aber Annika bot allen ein vielfältiges, sportliches Angebot.
In der großen Halle begannen für alle Anderen die ersehnten Fußballspiele. Insgesamt 40 Minuten mit kurzen Pausen zeigten Marlon, Nils K., Nils L., Rocco, Levi, Lucian, Lukas, Hannes, Naja und Theresa, dass Leichtathleten und Athletinnen kämpfen können. Am Ende musste man sich mit nur einem Tor Unterschied geschlagen geben.
Als man am Ende nochmals im Kreis zusammenfand, sah man nur erschöpfte aber sehr glückliche Kinder. Und einig waren sich Trainer, Trainerinnen und Kinder beider Vereine sowieso: Eine Wiederholung in der Freiluftsaison muss unbedingt her. Und so sprachen die beiden Eintracht Trainer Sebastian und Stefan gleich eine Gegeneinladung aus.

Was passiert also, wenn in Schkeuditz Leichtathletik auf Fußball trifft?
Ganz einfach: 20 ausgepowerte und glückliche Kinder, deren sportlicher Horizont erweitert wurde, traten zufrieden den Heimweg an und freuen sich auf das “Rückspiel”.

So wie Fußballvereine für genügend Schiedsrichter in ihren Reihen sorgen müssen, so sind die Leichtathletikvereine in der Pflicht, Kampfrichter auf diversen Veranstaltungen zu stellen. Beim LAC Schkeuditz ist das unter anderem Andreas, der als Obman auch Ansprechpartner für alle anderen Schkeuditzer Kampfrichter ist. Da der LAC ohne den freiwilligen Einsatz von Eltern, die sich zum Kampfrichter ausbilden lassen, ganz schön aufgeschmissen wäre, möchten wir an dieser Stelle unseren Dank an Andreas, Christiane, Daniel und Co. ausprechen, die dem Vorstand, den Trainern und den Sportlern den Rücken freihalten. Und wer am vergangenen Wochenende den Weg zu den Deutschen Hallenmeisterschaften in der Quarterback Arena Leipzig gefunden hatte, der hat vielleicht zwischen all den Spitzenathleten und Athletinnen auch unseren Obman Andreas im Einsatz entdeckt. Vielen Dank für euren Einsatz, liebe Schkeuditzer Kampfrichter und Kampfrichterinnen.
Am 29.02. begibt sich der LAC Schkeuditz wieder auf bekanntes Terrain. Mit 23 Athleten und Athletinnen von U12 bis U18 geht es nach Brandberge, um in der dortigen Leichtathletikhalle um Bestwerte und Medaillen zu kämpfen. Dies wird für diese Saison der letzte großen Auftritt der Sportler und Sportlerinnen in der Halle sein. Wir drücken die Daumen und wünschen euch viel Erfolg.

Anja Scheibner