Bei bestem Sommerwetter kämpften am Samstag ein 6er-Team der U10 im KiLA-Wettbewerb sowie zwei Mädels der U16 im Blockmehrkampf um wertvolle Punkte.

Weiterhin sind die Wettkämpfe von Unsicherheiten geprägt, wo jeder Sportler-in sich nach der Corona Pause nun vom Leistungsstand befindet. Beim Blockmehrkampf heißt es in fünf Disziplinen anzutreten: 100 m, Hürden, Weit und beim Block Sprint/Sprung zusätzlich Hochsprung und Speer. Julina und Fiona konnten viele Bestleistungen erzielen und Julina sicherte sich auch zwei Landesmeisterschaft-Qualifikationen. Für Fiona gestaltete sich der Wettkampf schwieriger – nach einem nicht gut verlaufenen Hochsprung musste sie sich neu sammeln und konzentrieren, was sie gut meisterte und dann auch im 100m-Sprint und Speerwurf gute Ergebnisse erzielte.

Beide Mädels gehen nun in 14 Tagen bei der Landesmeisterschaft in Zwickau an den Start, dafür drücken wir ganz fest die Daumen.

 

Auch das Team unserer U10 ging im Eilenburger Ilburg-Stadion nicht leer aus. Ob nun im Hindernissprint, der Weitsprungstaffel oder dem Medizinballstoßen – unser Team bestehend aus Nora, Felia, Amelie, Marie, Edgar und Jannik gab alles und erreichte damit einen guten dritten Platz. Alle Kinder konnten sich dabei im Vergleich zum Training steigern, besonders beeindruckend waren dabei aber Edgars Medizinballstöße, für die das Kampfgericht die Messskala erweitern wollte. Abgerundet wurde der Wettkampf dann von einer spannenden Biathlonstaffel.

Geschafft aber auch sehr glücklich über das Ergebnis traten wir mit Medaillen im Gepäck die Heimreise an. Für vier der sechs Kinder war es der erste Leichtathletikwettkampf, alle sechs freuen sich nach diesem schönen Erfolg jedoch schon auf den nächsten.

Anja M. und Felix